Dolormin

DOLORMIN® Migräne: Hilft schnell und sauber bei Migräne

Dolormin Migräne und der körpereigene Stoff Lysin hilft sehr schnell bei Anfällen von Migräne und Kopfschmerzen. Auch gegen Übelkeit und Schwindel wirken diese Filmtabletten sehr schnell. Durch eine Behandlung mit diesen Tabletten stehen die Chancen gut, dass die Kopfschmerzen gelindert werden.

 

Migräne oder Kopfschmerzen

Für viele Menschen ist es sehr schwierig zu entscheiden, ob es sich um Migräne oder Kopfschmerzen handelt. Hier kommt Dolormin Migräne genau richtig, da es gegen beide Symptome von Migräne und Kopfschmerzen hilft.

Deshalb ist Dolormin Migräne genau die richtige Wahl bei jeder Art. Die Medikamente bekommen Sie in jeder Apotheke.

 

Inhaltsstoffe

Durch das Analgetika (Schmerzlindernd) kommt es zur Abschwächung der Kopfschmerzen vom Patienten.

Durch die Kombination des Körpereigenen Baustoffes mit dem Wirkstoff sind die Medikamente bereits ab 6 Jahren geeignet.

 

Menge der Einnahme von DOLORMIN® Migräne

Man kann sich bei der Anwendung entscheiden zwischen der Darreichungsform Dolormin Migräne Filmtabletten oder einem Granulat.

Granulat bei erschwertem Schlucken



-Migräneanfall mit Übelkeit bzw. Erbrechen

 

Bei der Filmtablette besteht das Problem, dass der Körper den Wirkstoff nicht so schnell aufnehmen kann.

Bei der Einnahme von den Filmtabletten sollte immer der Angabe in der Packungsbeilage vom Arzneimittel gefolgt werden.

 

Dosierung von Dolormin Migräne Filmtabletten:

Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren

Einzeln

1 Filmtablette (400 mg Ibuprofen)

Gesamtdosis für den Tag

Höchstens 3 Filmtabletten (1200 mg Ibuprofen)

 

 

Jugendliche von 13 – 14 Jahren

Einzeln

1 Filmtablette (400 mg Ibuprofen)

Gesamtdosis für den Tag

1½ – 2½ Filmtabletten (600 – 1000 mg Ibuprofen)

 

 

Kinder von 10 – 12 Jahre

Einzeln

½ Filmtablette (200 mg Ibuprofen)

Gesamtdosis für den Tag

1½ – 2 Filmtabletten (600 – 800 mg Ibuprofen)

 

 

Kinder mit 6 – 9 Jahre

Einzeln

½ Filmtablette (200 mg Ibuprofen)

Gesamtdosis für den Tag

höchstens 1½ Filmtabletten (600 mg Ibuprofen)

 

Bei Dolormin Migräne kann man wählen zwischen 10, 20 und 30 Filmtabletten

DOLORMIN® Migräne gibt es in Packungen mit 10, 20 und 30 Filmtabletten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Auch zur Verträglichkeit und Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen dürfen Sie ihren Arzt oder Apotheker gerne fragen. Weitere Maßnahmen zur Vorbeugung von weiteren Erkrankungen finden Sie in der Packungsbeilage.

 

 

Dosis beim Granulat von DOLORMIN® Migräne

Auch die Möglichkeit eines Granulates neben den Filmtabletten

Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene

Einzeln

2 Beutel (400 mg Ibuprofen)

Gesamtdosis für den Tag

Höchstens 6 Beutel (1200 mg Ibuprofen)

 

 

Jugendliche 13 – 14 Jahre

Einzeln

2 Beutel (400 mg Ibuprofen)

Gesamtdosis für den Tag

3 – 5 Beutel (600 – 1000 mg Ibuprofen)

 

 

Kinder 10 – 12 Jahre

Einzeln

1 Beutel (200 mg Ibuprofen)

Gesamtdosis für den Tag

3 – 4 Beutel (600 – 800 mg Ibuprofen)

 

 

Kinder 6 – 9 Jahre

Einzeln

1 Beutel (200 mg Ibuprofen)

Gesamtdosis für den Tag

Höchstens 3 Beutel (600 mg Ibuprofen)

 

Dolormin Migräne Filmtabletten
Dolormin Migräne Filmtabletten

 

Zusatzinformationen:

Anwendungen (Symptome):

– Migräne, Behandlung der Kopfschmerzen

Hinweise

Während der Behandlung sollte immer wieder Kontakt mit einem Arzt oder Apotheker aufgesucht werden, um die weiteren Symptome zu beobachten.

Wie soll ich Dolormin Migräne einnehmen?

Am besten mit Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser)

Wie lang dauert die Behandlung mit Dolormin Migräne?

Am besten ist es die Dauer der Behandlung nicht länger als vier Tage zu gestalten.

Kann es eine Überdosierung geben?

Bei einer überhöhten Einnahme von Dolormin steigt das Risiko, dass die Anfälle von Migräne noch stärker werden. Der Effekt der Filmtabletten kann nun noch verstärkt werden und geht in die falsche Richtung. Die Kopfschmerzen und Schmerzen im Bauch werden noch größer. Deshalb sollten Sie immer einen Arzt um Rat fragen.

Einnahme von Dolormin Migräne vergessen

Die Filmtabletten einfach ganz normal weiternehmen. Nicht die Doppelte Menge an Dolormin zu sich nehmen.

Vorsicht bei kleinen Kindern oder Säuglingen bei Überdosierung. Diese sind besonders anfällig für zu viel Ibuprofen im Körper

Der Arzt kann nach einer Diagnose auch eine andere Dosierungen angeben wie auf der Verpackung angeordnet. Das Dolormin Migräne mit dem Wirkstoff Ibuprofen wird individuell auf ihre Situation abgestimmt.

 

Wann sollte ich Dolormin Migräne nicht einnehmen?

Nie, wenn Sie:

– Empfindlich gegen Wirkstoffe reagieren (z.B. Ibuprofen)

– Jemals Magen-Darm-Beschwerden hatten

– Polypen im Darm

 

Je nach Situation:

– Beschwerden im Magen-Darm-Trakt

– Magen-Krankheiten (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)

– Bluthochdruck

– Probleme und Schmerzen mit dem Herz

– Operation in letzter Zeit

– Schmerzen in Leber und Niere

– Fieber

– Asthma

– Blutungen im Darm

– Herzschwäche

– Überempfindlichkeitsreaktionen

 

Ab wann sollte man das Arzneimittel Dolormin Migräne nehmen?

Kinder unter 6 Jahren ist die Einnahme von Dolormin Migräne nicht erlaubt. Es gibt andere Wirkstoffe, die für die kleinen Patienten besser geeignet sind.

Bei Patienten ab 65 Jahren sollte eine Behandlung mit Dolormin Migräne vorher abgestimmt werden. Durch unerwünschte Nebenwirkungen oder Wirkstoffe kann es Probleme mit dem Organismus geben.

 

Das Arzneimittel Dolormin Migräne in der Schwangerschaft?

Bei einer Schwangerschaft und Dolormin Migräne gilt wieder, dass Sie sich am besten mit ihrem Arzt absprechen. In der Schwangerschaft und Stillzeit bei Frauen spielen viele weitere Faktoren eine Rolle, wie die Dosierung angewendet wird.

Wenn ihnen der Mediziner trotzdem das Dolormin Migräne verursacht, obwohl Sie wissen, dass sie allergisch auf Inhaltsstoffe reagieren, dann wenden Sie sich bitte direkt an den Arzt oder Apotheker.

 

Nebenwirkungen von Dolormin Migräne

-Beschwerden im Magen-Darm (Blähungen, Durchfall, Bauchschmerzen)

-ständig müde

-Reizbar im Alltag

-Überempfindlich

-Schmerzen im Bauch

-Verstopfung vom Darm

-ständige Übelkeit mit Erbrechen

-schweres Atmen

Probleme mit den Augen

 

Falls sie diese Nebenwirkungen bei der Behandlung mit Dolormin Migräne bemerken, dann sollte der Arzt sofort in Verständigung gesetzt werden.

DOLORMIN® ist eine eingetragene Marke. Alle Rechte beim Eigentümer



Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen